Psychoonkologie

Durch eine Krebsdiagnose verändert sich das Leben des betroffenen Menschen und seiner Angehörigen schlagartig. Der Alltag verändert sich von einem Tag auf den anderen, man muss sich mit der Erkrankung, ihrer Behandlung und möglichen Nebenwirkungen auseinandersetzen, sich im Medizinsystem zurechtfinden, Ärzten vertrauen und vieles mehr.

Es ist normal, dass all dies nicht spurlos an einem vorbeigeht. Es können Ängste (z.B. vor dem weiteren Verlauf der Erkrankung, vor medizinischen Behandlungen, Nebenwirkungen, Sorgen um Familienmitglieder, berufliche/finanzielle Sorgen etc.), und Symptome wie Traurigkeit, Antriebslosigkeit, Wut etc. auftreten.

Vielen Menschen hilft es, mit anderen Menschen (Familie, Freunde) darüber zu sprechen. Manchmal ist es hilfreich, mit jemandem, der außerhalb des Systems steht und beruflich mit dieser Thematik zu tun, zu sprechen. 

Es ist oft nicht leicht, den ersten Schritt zu tun. Ich freue mich, wenn Sie Interesse an einer Begleitung haben und möchte Sie gerne ermutigen, mich bei Fragen/Interesse zu kontaktieren!

© 2019 Mag. Julia Obdrzalek